Neuigkeiten

23.07.2018, 10:30 Uhr

Drei Tage lang in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen – diese Möglichkeit bekam jetzt der 18-jährige Dülmener Felix Hölscher– seine Bilanz ist sehr positiv.

Beim diesjährigen Jugendlandtag in Düsseldorf vertraten 199 Jugendliche aus ganz NRW drei Tage lang die Abgeordneten aus ihren Wahlkreisen und diskutierten gemeinsam über aktuelle politische Themen.

Den Stuhl des heimischen Landtagsabgeordneten Dietmar Panske aus dem Wahlkreis Coesfeld II nahm Felix Hölscher aus Dülmen ein: „Es war spannend in die Welt eines Abgeordneten einzutauchen. Besonders spannend fand ich die inhaltliche Arbeit in den Ausschüssen und die politischen Verhandlungen mit dem Gegenüber. Die oft so abstrakt wirkende Politikwelt wurde uns auf diese Art und Weise näher gebracht“, so Hölschers Bilanz.

In drei Tagen intensiver Arbeit und Diskussion haben die politikinteressierten Jugendlichen zwei Forderungen an die „echte“ Politik erarbeitet. Dazu zählt die Einführung eines landesweiten Azubitickets sowie die Schaffung eines Pflichtfaches Informatik an allen weiterführenden Schulen in NRW. Im Rahmen der abschließenden Plenarsitzung, dem Höhepunkt des diesjährigen Jugendlandtags, wurden diese Anträge beschlossen. Zudem debattierten die Jugendlichen im Rahmen einer Aktuellen Stunde über die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro und über die Novellierung des Polizeigesetzes NRW.

„Ich hatte die Möglichkeit, mich mit vielen Jugendlichen interfraktionell zu unterhalten und auch innerhalb der Fraktionsgemeinschaft habe ich neue Freunde finden können“ so Hölschers positives Resümee zum 9. Jugendlandtag.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon