Neuigkeiten

16.10.2018, 10:46 Uhr

Die Talente von morgen für die Region sichern

Politik, Wirtschaft und ein Startup suchen neue Wege im Recruiting

Um sich die Talente von morgen für die Region zu sichern, „sollten gerade Mittelständler neue Wege im Recruiting gehen“ – davon sind Birgit Neyer und Dr. Jürgen Grüner, die Wirtschaftsförderer der Kreise Steinfurt und Coesfeld, überzeugt. Wie solche Wege aussehen könnten, darüber diskutierten sie jetzt mit dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann, dem Landtagsabgeordneten Dietmar Panske und Leon Näsemann. Der junge Unternehmer aus Lüdinghausen bringt auf seiner Plattform die-masterarbeit.de Firmen und Hochschüler zusammen.

Über neue Wege im Recruiting diskutierten die Abgeordneten Marc Henrichmann (r.) und Dietmar Panske (l.) mit den Wirtschaftsförderern Birgit Neyer und Dr. Jürgen Grüner (2.v.l.) sowie Startup-Unternehmer Leon Näsemann. Foto: Büro Marc Henrichmann

Die beiden CDU-Politiker hatten im Juli das Startup besucht, das bereits beim Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet worden war. Das Konzept: Unternehmer stellen in die Online-Plattform Themen für eine Abschlussarbeit ein und lernen so qualifizierte Studierende kennen. Allein im vergangenen Jahr besuchten 600.000 angehende IT-Experten und Ingenieure die Seite. Henrichmann und Panske hatten versprochen, sich mit dem Jungunternehmern und den heimischen Wirtschaftsförderern an einen Tisch zu setzen – jetzt kam es zu dem verabredeten Termin.

Die Vertreter von wfc und WESt – den Wirtschaftsförderungsgesellschaften in den beiden Kreisen – lobten die Geschäftsidee. Ein ähnliches Konzept verfolge „Train“, der „Transfer im Kreis Steinfurt“, der bei der Wirtschaftsförderung und der Fachhochschule angesiedelt sei, erklärte Birgit Neyer. „Gerade viele Mittelständler haben Berührungsängste zur FH“, bedauerte sie. Ängste, die auch Dr. Grüner gerne abbauen würde. Er möchte Unternehmer dazu bewegen, frühzeitig Personal an sich zu binden und sich nicht erst dann auf die Mitarbeitersuche zu begeben, wenn entsprechende Aufträge eingegangen seien. „Dazu ist ein Strategiewechsel notwendig“, erkannte er. 

Solche „neuen Wege des Recruitings“ sollen im kommenden Jahr bei Veranstaltungen in den Kreisen Coesfeld und Steinfurt näher beleuchtet werden – mit Leon Näsemann und seiner Masterarbeit-Plattform ist ein Referent dafür schon gewonnen. „Fachkräfte werden aber vor allem im gewerblichen Bereich benötigt“, möchte Dr. Grüner darüber hinaus auch Unternehmen ansprechen, die nicht zwingend Hochschulabsolventen suchen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon